Ausbildungsverlauf

In drei Schritten in die Luft gehen.

Aller guten Dinge sind drei. Das gilt auch, wenn man sich für die Pilotenlizenz PPL(A) entschieden hat. Denn vor der Prüfung warten drei Abschnitte darauf, erfolgreich absolviert zu werden. Hier der Überblick.

Ihr Browser kann leider kein SVG darstellen.

Funksprechausbildung
Hier warten ca. 20 Stunden Theorie und praktische Übungen auf Sie. Die Prüfung schließt mit der Erlangung des Funksprechzeugnisses ab.

Ihr Browser kann leider kein SVG darstellen.

PPL(A) Theorie
In ca. 110 Stunden vermitteln wir Ihnen theoretisches Wissen und bereiten Sie umfassend auf die Prüfung vor. Natürlich ist auch Individualunterricht im Selbststudium mit den von uns gestellten Lehrunterlagen und Online-Trainern möglich.

Ihr Browser kann leider kein SVG darstellen.

Praktische Flugausbildung
Das Herzstück der Ausbildung. Es erwarten Sie 45 Flugstunden, davon 10 Stunden im Alleinflug. Wir setzen alles daran, um Sie vom „Fußgänger“ (so bezeichnet man angehende Fluganwärter) zum selbstbewussten und gut ausgebildeten Flugzeugführer zu begleiten. Ihre Ausbildung endet mit dem Prüfungsflug und dem guten Gefühl, es geschafft zu haben.

Übrigens: Für die Lizenz LAPL gilt grundsätzlich das Gleiche. Jedoch sind weniger Theoriestunden und lediglich 30 Flugstunden vorgeschrieben.

Flugzeug auf verschneiter Landebahn

Unsere Ausbildung, Ihr Erfolg.

Für maximalen Lernerfolg setzen wir auf ein einfaches, aber effektives Konzept: Erfahrene Fluglehrer und kleine Gruppen. So können wir individuell auf die Wünsche und Möglichkeiten jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers eingehen. So erreichen Sie bestens ausgebildet Ihr Ziel.

Mehr zu PPL(A) & LAPL(A)